21. März 2022

Im Alter: digital dabei oder offline abgehängt?

Dr. Cordula Endter diskutiert mit zu diesem Thema auf einer Veranstaltung der Korber Stiftung.


Termin

Beginn
21. März 2022 - 19:00 Uhr
Ende
21. März 2022 - 21:00 Uhr

Wie wir das Alter und Altern verstehen und leben wollen, hängt stark von dem Altersbild ab, das in einer Gesellschaft vorherrscht. Die Digitalisierung ist eine der dominierenden Entwicklungen der Gegenwart. Neue Technologien versprechen das Leben im Alter zu erleichtern und sogar altersbedingte Einschränkungen ausgleichen zu können. Welches Bild vom Alter steckt dahinter und wie wirkt sich dies wiederum auf ältere Menschen aus? Lassen sich die heutigen Altersgenerationen in technikaffine Babyboomer und abgehängte Offliner aufteilen? Und wie sehen Ältere sich selbst und ihre Anforderungen an digitale Technologien?

Die Kulturanthropologin Cordula Endter, die Influencerin Greta Silver und die Technologie-Unternehmerin Diana Heinrichs diskutieren, mit welchem Altersbild Technik entwickelt wird, wie digitale Tools das Altersbild verändern und Ältere stärker an der Entwicklung von technischen Lösungen beteiligt werden können.

Moderation: Katharina Heckendorf, Autorin

Ihre Ansprechperson am GAT

Dr. Cordula Endter
Dr.
Cordula Endter
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 2.08
+49 3581 374-4421
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up